2-jährige Umschulung zur/zum Medizinischen Fachangestellten [MFA]

MFA ist eine förderfähige berufliche Weiterbildung nach § 81 SGB III - in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit (Bildungsgutschein).

 

MFA ist ein Beruf mit vielfältigen Einsatzgebieten und Aufgaben.

 

Die Umschulung zur/zum MFA ist auf das moderne Management einer Haus- oder Facharztpraxis gerichtet.

 

Teilnehmer entwickeln Kompetenzen für folgende Tätigkeiten:

  • Patienten freundlich empfangen, beraten, begleiten

  • Assistenz bei der Diagnostik und Therapie z.B. Blutentnahmen oder einfachen Verbänden

  • Dokumentation von Patientendaten und Führung der Patientenakte Planung und Koordination des reibungslosen Praxisalltags

  • Terminplanung für Behandlungen

 

Was erwartet Sie?

 

  • Ein Wechsel von Theorie und Praxiseinsätzen (mind. 850 Stunden Theorie und

       2.700 Stunden Praxis - entsprechend dem Rahmenlehrplan/Rahmenpraxisplan)

  • versierte Praxisteams

  • ein hoch motiviertes Lehrerteam

  • eine Ausbildung, die sehr schülerorientiert ist

  • moderne Unterrichtsmedien

  • ein Arbeitsplatz mit Zukunft

 

Beginn der Umschulungsmaßnahme auf Anfrage!

 

Zugangsvoraussetzungen:

 

  • abgeschlossene Berufsausbildung

  • gesundheitliche Eignung

  • körperliche und psychische Belastbarkeit

  • sehr gute Deutschkenntnisse in Sprache und Schrift

  • kommunikative Fähigkeiten, Empathie

  • Kundenorientiertheit, Kontaktfähigkeit

  • sicheres und bestimmtes Auftreten, schnelles Reaktionsvermögen

       bei Notfällen

  • Verschwiegenheit und Loyalität

  • gewissenhafte Arbeitsweise

Was gehört zu den Bewerbungsunterlagen?

An die Schulleitung per Mail oder Post

  • Lebenslauf,

  • Schulzeugnis,

  • Berufsabschlusszeugnis, ggf. Beurteilungen,

  • ärztliches Attest zur gesundheitlichen Eignung,           

  • Motivations-/Bewerbungsschreiben

© 2019 . Schüler der Klasse OTA17 unter Mitwirkung Stefanie Wolf (Stud. Kultur- Medienpädagogik (B.A)